B
R
Ü
C
K
E
N
F
E
S
T
brücke

Vor-Ort-Termin 29.08.14

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Pamela Balladares - spb@saskyaphoto.com

Tel. 0176 6366 1782

2013

Der erste Vor-Ort-Termin fand am Dienstag, den 13.08.13 statt. Wieder nutzten einige der Teilnehmer, die Gelegenheit sich das Gelände anzuschauen, einen Platz zu reservieren und Fragen zu stellen.

ortsbegehung13

Ortsbegehung am 13.08 – Impression von Heinz Höschele

Lageplan Stand 18.08.13

lageplan13
text1

 

Galerie „Beach Bar“

Wer gerne mitten im Leben ist für den bietet sich die Galerie „Beach Bar“ an. Sie befindet sich direkt neben dem Areal des Brückenfestes. Eine kleine Bar und Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen am Ufer der Nidda ein. Bis zu 5 Künstlern können hier jeweils 2-3 Bilder an den dafür vorgesehen Stellen aufhängen.

 

image002
image005

Galerie „Promenade“

Genießer und Genießerinnen, die von der anderen Seite der Nidda auf das Fest blicken wollen, finden auf der anderen Seite des Ufers die Möglichkeit, das Panorama zu genießen und zu malen. Schätzungsweise 8-10 Plätze stehen hier zur Verfügung.

 

Galerie „Delta“

Einzelgänger die das Maximum von „Fluss“ erleben wollen, finden sich auf der Galerie „Delta“ ein. Hier wo ein Seitenarm der Nidda zurück in den Hauptfluss mündet, rauscht das Wasser. Ein großer Ast eines alten Baumes ermöglicht es, Bilder direkt in der Natur aufzuhängen. Der Ast bietet 2 Künstlern mit jeweils 2 Bildern Platz.

 

image006
image007

Galerie „Urban Art“

Wer Natur schön findet, aber eigentlich eher auf alte Stahlkonstruktionen steht, der findet unter der ca. 60 Meter vom Fest gelegen Eisenbahnbrücke die Möglichkeit, seine Arbeiten aufzuhängen. Das Gurgeln der Nidda wird hier regelmäßig vom Rattern passierender Züge unterbrochen. Der perfekte Platz für Künstler und Künstlerinnen, die urbane Kunst machen. 4 Plätze stehen auf jeder Seite der Brücke zur Verfügung.

 

Galerie „In der Au“

„Ich benötige mehr Platz und will eventuell auch einen kleinen Tisch aufstellen!“ „Wunderbar! Dann schau doch mal, ob Du Dir das in der Galerie „In der Au“ vorstellen kannst.“ Rechtsseitig des blauen Steges zwischen dem Brückenfest und der Galerie „Urban Art“ findet man etwas mehr Platz, um sich auszubreiten.

 

image019

Wann und wo finden die Vor-Ort-Termine statt?

Die nächsten Vor-Ort-Termin findet am 29.08.2013 statt. Treffpunkt ist am Blauen Steg in Rödelheim.

Mit dem Auto: Von der Lorscher Straße kommend in die Alexanderstraße abbiegen. Beim Bahnhof Rödelheim links abbiegen und bis zum Ende der Marquardstraße durchfahren.

Mit dem ÖPV: S-Bahn Haltestelle Rödelheim Bahnhof. Ausgang Seite Radilostraße. Rechts abbiegen in die Marquadstraße. Nach ca. 400m ist ein Spielplatz sichtbar. Dahinter befindet sich der Blaue Steg.

 

Was benötigt man für „Kunst am Fluss“?

Das hängt stark von der eigenen Malweise und der Art und Weise, wie man den Tag erleben möchte, ab. Ob man die Feldstaffelei und eine Sitzmöglichkeit mitbringt, lieber auf einer Decke liegend skizziert oder aber sich direkt vor Ort Möglichkeiten sucht, ist jedem überlassen. Auch an dieser Stelle empfehlen wir unsere Vor-Ort-Termine.

 

Was macht das Team von „Kunst am Fluss“?

Das Organisations-Team plant und organisiert „Kunst am Fluss“ im Rahmen des Brückenfestes am Blauen Steg. Es lädt die Künstlerinnen und Künstler ein, bewirbt das Fest und bietet die Möglichkeit an, Profile der Künstler und Künstlerinnen auf der Internetseite des Brückenfestes zu veröffentlichen. Bei Ankunft vor Beginn des Festes unterstützt es beim Aufbau und dokumentiert den Tag. Die Dokumentation wird den Teilnehmer- innen zur Verfügung gestellt.

 

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.